Zwei weitere Medaillen für Eichengrün-Judoka

Nach der erfolgreichen Teilnahme der Nachwuchsjudoka des TuS Eichengrün Kamen bei den Kreismeisterschaften standen nun die Bezirksmeisterschaften an. In dem deutlich stärkeren Teilnehmerfeld konnten gleich drei Athletinnen Medaillen ergattern. Dabei hatte Elea Büscher in der Gewichtsklasse -48 kg der Altersklasse U10 das große Glück, an diesem Tag keine Gegnerin zu haben, sodass sie kampflos den ersten Platz belegte. In der Altersklasse U13 trat Ria Heitmann in der Gewichtsklasse -52 kg an, wo sie sich nur einer Kontrahentin gegenüber sah. Gegen die konnte sie sich jedoch leider nicht durchsetzen und erreichte somit den zweiten Platz. In der Gewichtsklasse -44 kg trat Madleen Franz für die Kamener Judoka auf die Matte. Nach einer starken Vorstellung bei den Kreismeisterschaften ließ sie auch in diesem Wettkampf absolut nichts anbrennen. Es gelang ihr, alle Gegnerinnen vorzeitig zu besiegen, sodass sie mehr als verdient ganz oben auf dem Siegerpodest stand. Durch diese hervorragende Leistung hat sie sich außerdem für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert, die Anfang November in Bielefeld ausgetragen werden. Alle weiteren Eichengrün-Judoka, die an diesem Tag auf die Matte traten, hatten weniger Glück und konnten keine Platzierung erreichen. Dies waren Jolina Schickentanz (U10/-30 kg), Jaana Watolla (U10/-33 kg), Phillip Küper (U13/-31 kg) sowie Marius Schickentanz (U13/-40 kg). Der TuS Eichengrün Kamen wünscht Madleen Franz viel Erfolg bei den Westdeutschen Meisterschaften und hofft auf ungebrochen hohen Fleiß bei allen anderen Athletinnen und Athleten.