Die Wettkämpferin und Jugendtrainerin des TuS Eichengrün
Kamen, Melanie Klein, konnte wie auch schon im Vorjahr ihre Stärke auf internationaler
Ebene beweisen: Beim Internationalen Turnier in Venray (Niederlande) konnte sie erneut
den zweiten Platz erkämpfen. In dem starken Teilnehmerfeld von 1400 Judoka, welches
bereits wenige Minuten nach Eröffnung der Anmeldung ausgebucht war, befanden sich
zwei Gegnerinnen in ihrer Gewichtsklasse. Im ersten Kampf nutze sie eine missglückte
Selbstfalltechnik ihrer Gegnerin, um einen Haltegriff anzusetzen und entschied die
Begegnung bereits nach 46 Sekunden für sich. Nach einem ausgeglichenen Beginn des
zweiten Kampfes, welcher durch den Wettstreit um den Griff und erfolglose Ansätze
beider Athletinnen geprägt war, verlagerte sich das Geschehen in die Bodenlage. Dort
konnte Melanie die Angriffe ihrer Kontrahentin nicht mehr erfolgreich abwehren, sodass
sie in ihren Haltegriff geriet und schließlich verlor. Dennoch ist der somit erreichte zweite
Platz eine starke Leistung, zumal sie ihren Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen konnte.