Bei den westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer in Bochum-Wattenscheid erkämpfte Melanie Klein (Bild links), die Jugendtrainerin des TuS Eichengrün Kamen, überraschend die Silbermedaille in der Klasse bis 52 kg. Nach einem vorzeitigen Vorrundensieg mit zwei Wurftechniken gegen Mila Heinold (JC Velbert) stand sie im zehnköpfigen Teilnehmerinnenfeld bereits im Halbfinale, das sie dann gegen Jessy Scholten  (JC Velen-Reken) mit Wurftechnik und anschließendem Haltegriff ebenfalls vorzeitig für sich entscheiden konnte.

Im Finale traf sie dann auf ihre ehemalige Teamkameradin und Dauerkonkurrentin Alina Schubert (TV Hüinghausen). Hier konnte sie trotz enormer Gegenwehr den Kampf nicht für sich entscheiden. Dennoch stellt diese Vizemeisterschaft einen besondere Leistung für die Kamenerin dar und qualifiziert sie für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die im kommenden Jahr in Stuttgart ausgetragen werden.